Die FEVE : Eisenbahn in Nordspanien

Die kleinen Bahnhöfe mit den Stationsvorstehern scheinen eher zu einer Spielzeugeisenbahn zu gehören und nicht zu der inzwischen banal gewordenen Wirklichkeit. Da gibt es kein Plexiglas, sondern noch Stahlsäulen aus der guten Eisenbahnzeit, die die Vordächer über den Bahnsteigen tragen. Hier möchte man mit der Dampflok einfahren. Und welch schöne Strecken hat die FEVE zu bieten: Unsere Favorit ist eindeutig der Abschnitt von Santander nach Bilbao gewesen, der mit vielen Tunneln und herrlichen Ausblicken auf Gebirge und Felsschluchten aufwarten konnte. Am Ende wartet der Jugendstilbahnhof in Bilbao. Es war Liebe auf den ersten Blick, und wir sind gerne mit der FEVE unterwegs gewesen: Nach Llanes, einfach nur in der Umgebung oder auch nach Oviedo.

Erwartet jemand vom Trasgu, daß er die Eisenbahn gut findet? Ich hoffe nicht. Immerhin ist sie besser als diese Stinkekutschen, die Autos, die überall hinkommen. Die Eisenbahn bleibt auf ihren Schienen, meistens! Und sie passt sich besser in die Landschaft ein, wenn sich ihr dünnes Band da zwischen die Berge schlängelt. Ich bin des Sprengens für die Autobahn überdrüssig! Jetzt an der Saale finde ich ein bißchen Frieden. Oder sprengt ihr hier aus? Laßt die Saale bloß Saale sein!

Internetlinks: Die Feve und der Transcantabrico

Die FEVE ist eine Schmalspurbahngesellschaft, die im Norden Spaniens den Eisenbahnverkehr abwickelt. Sie existiert neben der anderen spanischen Eisenbahngesellschaft RENFE, die auf einer wesentlich breiteren Spurbreite ihre Züge fahren läßt (breiter auch als die übliche Spurbreite in Mitteleuropa). Die FEVE hat ihren Fuhrpark modernisiert und mit der 2400-Serie moderne Dieseltriebwagen in Betrieb, die keinen Komfort (außer der Pünktlichkeit) vermissen lassen: Getönte Scheiben, Klimaanlage, Musik, Sitze, die man bei Bedarf herumklappen kann. Morgens schon fährt der kleine FEVE-Zug am Ferienhaus vorbei und wird freudig begrüßt.

Startseite * Seite 1 * Seite 2 * Seite 3 * Seite 4 * Seite 5 * Seite 6 * Seite 7 * Seite 8 * Seite 9 * Seite 10 * Seite 11 * Seite 12 * Seite 13 * Seite 14 * Seite 15 * Dank, Quellen und Impressum